Verein rettet Schaf vor dem Schlachter

Die Bochumer Flauschmenschen haben mehrere Hilfsprojekte für bedrohte Tiere gestartet.

Schon einmal hat der Bochumer Verein „Flauschmenschen“ todgeweihte Tiere vor dem Schlachtermesser gerettet.  Zum Beispiel zwei Rinder sowie einen Bullen namens Dexter. Er wurde im Schwarzwald von einem Viehhändler freigekauft und auf einen „Lebenshof“ nach Fulda gebracht. Nun hat der Verein ein weiteres Tier vor dem Schlachtertod bewahrt: Er kaufte, ebenfalls in Fulda, für 100 Euro ein Tier aus einer Herde Schlachtschafe frei. Nun darf es wie Dexter ebenfalls weiterleben, auch auf dem „Lebenshof“

„Wir haben uns entschieden das süße Tier „Maria“ zu nennen“, sagt Babette Wenzel, Vorsitzende des Vereins. „Meine Oma hieß Maria. Ihr Großvater war Schäfer. Das ist ein Andenken an sie, und das Schaf ist nun keine Nummer mehr. Das macht mich glücklich. „Maria“ soll nicht das einzige Schaf bleiben, das dem Schlachtermesser entkommt.

„Wir versuchen nun Paten für einige Tiere zu finden und Menschen für eine Schafpatenschaft zu begeistern, weil wir selbst immer wieder erfahren, wie glücklich eine Lebensrettung und Bindung zu diesem Patentier machen kann“, sagt Babette Wenzel. Eine Schafpatenschaft – dadurch kann ein freigekauftes Tier versorgt werden – kostet 29 Euro im Monat (Futter, Unterkunft etc.). Neulich half der Verein, einen Bären zu retten. Es geht um einen ukrainischen „Kampfbären“.

„In der Ukraine werden für das Scharfmachen von Hundekämpfen Bären missbraucht. Hier halfen wir der Organisation `Vier Pfoten` finanziell bei der Unterbringung des Bären in einem Bärenpark in Österreich.“ Außer um Tier-Freikäufe kümmert sich der Verein noch um andere Hilfsprojekte, etwa um hilfsbedürftige, wohnungslose Menschen mit Hund. Auf der Facebookseite der „Flauschmenschen“ werden bis Heiligabend handgearbeitete Geschenkideen für eine Spende in Höhe von 1,50 Euro angeboten. Alle Spenden gehen an das Projekt „do-dog“, um obdachlosen Tierbesitzern zu helfen.

Verein rettet Schaf vor dem Schlachter.

EnglishFrenchGermanItalianRomanianSpanish

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen